Beispiel einer erfolgreichen Reintegration

DRK Rückkehrberatung vermittelt Rückkehrer in ein erfolgreiches Reintegrationsprojekt der IOM in der Region Kurdistan, Irak. Zu Beginn des Jahres 2016 suchte Herr Yousif Jalal Sdiq die DRK Rückkehrberatungsstelle auf, um freiwillig in sein Heimatland zurückkehren zu können.

„Abschied nehmen von Geflüchteten bei Abschiebung und Rückkehr“

Eine Rückkehr-Beraterin des DRK gibt an diesem Abend einen umfassenden Einblick in ihre tägliche Arbeit und Tipps und Hinweise für die Unterstützung von Menschen, denen eine Rückreise in ihre Herkunftsländer bevorsteht. Es geht zum Beispiel darum, wie man für Kinder eine internationale Geburtsurkunde bekommen kann. Zudem erhalten Sie wichtige Informationen zu Förderprogrammen bezogen auf die Herkunftsländer.

„Checkliste bei Krankheit“ zum Download

Nicht selten sind Menschen, die in ihre Heimat zurückkehren wollen, krank. Um eine möglichst problemfreie Rückkehr zu ermöglichen, sind verschiedene Dinge in der Beratung zu beachten. Die Checkliste soll helfen, die wesentlichen Dinge abzufragen und zu organisieren.

Klientenfragebogen zum Download

Der Klientenfragebogen soll zum einen ein Leitfaden sein, um die notwendigen Informationen zu erfragen. Zum anderen aber auch die Möglichkeit geben, alle im Gespräch aufkommenden wesentlichen Informationen festzuhalten.

„Die aktuelle Flüchtlingssituation und Rückkehrberatung“

Am 23. und 24.6.2016 fand in Bremerhaven die jährliche Fachtagung des „IntegPlan“- Projektes statt. Wir vom DRK aus Hamm und rund 90 TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland kamen im Auswandererhaus zusammen, um sich gemeinsam mit den aktuellen Entwicklungen in der Rückkehrpolitik zu befassen und unterschiedliche Aspekte zu diskutieren. Zu den Teilnehmerinnen gehörten neben zahlreichen BeraterInnen auch VertreterInnen der zuständigen Landesministerien, IOM, BAMF sowie ausgewählter Bundesministerien.

Rückkehrberatung hilft Flüchtlingen beim Rückweg

Hamm – Der Aufenthalt in Deutschland endet für viele Flüchtlinge vorzeitig – manche ziehen freiwillig einen Schlussstrich, andere müssen auf Anordnung der Bundesländer ausreisen. Auch in Hamm hilft die Rückkehrberatung – mit Tickets, Arztterminen und am Ziel der Reise.

„Rückkehr in die Heimat – erste Schritte“

Hier möchten wir einen einfachen Überblick, eine Idee, über den möglichen Ablauf einer Rückkehrberatung geben. Da jede Beratung sehr individuell ist und nicht vorhersagbar ist, welche Bedarfe die in die Beratung kommenden Menschen haben, kann dies eine Unterstützung, nicht aber eine Anleitung sein!