Wichtige Unterlagen für die Ausreise

By | 28. November 2017
  • Gültige Reisedokumente

Hierzu zählen Pässe oder auch Passersatzpapiere, die nach Ablauf oder Verlust des Passes von der jeweiligen Botschaft des Landes ausgestellt werden können.

 

  • Grenzübertrittsbescheinigung (GÜB)

Die GÜB wird von der zuständigen Behörde ausgestellt: Ausländerbehörde (zuständig für die in den Kommunen untergebrachten Rückkehrer), Zentrale Ausländerbehörde (Erstaufnahmeeinrichtung und Zentrale Unterkunftseinrichtungen) oder Bundespolizei (Flughafenverfahren).

 

  • Abgegebene Dokumente

Um eine Registrierung in der Heimat gegebenenfalls zu erleichtern, sollten möglichst alle Dokumente, die im Laufe des Asylverfahrens bei den Behörden abgegeben worden sind, den Rückkehrern wieder ausgehändigt werden. Dazu zählen auch abgelaufene Personalausweise, Führerscheine oder Urkunden.

 

  • Internationale Geburtsurkunden von in Deutschland geborenen Kindern

Geburtsurkunden können nur bei dem Standesamt der Stadt ausgestellt werden, in der das Kind geboren wurde. Die Ausstellung kostet üblicherweise 10 Euro.

Internationale Geburtsurkunden können nur bei Vorliegen von gültigen Ausweisdokumenten der Eltern ausgestellt werden. Sind diese nicht vorhanden, wird nur eine Geburtsbescheinigung ausgestellt. Sollte eine Geburtsurkunde mit falschen Namen der Eltern ausgestellt worden sein, so können die Daten erst durch Gericht geändert werden. Aus diesem Grunde werden häufig keine Urkunden, sondern nur Bescheinigungen ausgestellt, bis gültige Ausweise vorliegen.

 

  • Schulbescheinigung

In vielen Ländern gilt die Schulpflicht. Kann der Besuch in Deutschland nicht nachgewiesen werden, verhängen einige Länder entsprechende Strafen. Daher sollte eine Schulbescheinigung auf jeden Fall mitgenommen werden und im Idealfall auch in die Landessprache übersetzt werden.

 

  • Arbeitszeugnisse

Arbeitszeugnisse und Zertifikate gewinnen auch in vielen Herkunftsländern immer mehr an Bedeutung. Insbesondere erworbene Qualifikationen in Europa werden sehr geschätzt. Aus diesem Grunde lohnt es sich immer ein Praktikumszeugnis, Arbeitszeugnisse und Zertifikate einzufordern und übersetzen zu lassen.

 

  • Schulzeugnisse

Da es in vielen Ländern eine Schulpflicht gibt und entsprechende Ämter und Behörden die im Ausland erworbenen Schulabschlüsse und –besuche überprüfen und mit dem dortigen System vergleichen, sollte man sich den Schulbesuch, die Anzahl der Unterrichtsstunden pro Fach und die wichtigsten Unterrichtsthemen bescheinigen lassen.